motasdesign — Lunger & Scheiber OG

Dorfstrasse 16a, 6175 Kematen, Austria

pmt
14.8 km, ca. 16 min

Start in Innsbruck

t

A12 Richtung Bregenz

t

Ausfahrt Zirl Ost Richtung Kematen.

t

Dem Straßenverlauf der L16 folgen.

t

Beim Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Richtung Oberinntaler Str. nehmen.

t

Rechts abbiegen auf die Dorfstraße.
Rechte Straßenseite.

t

Aguntum

T ,  ,  ,  ,  ,  ,  

motas wurde eingeladen, für das bisher größte und eindrucksvollste Wohngebäude im Archäologiepark Aguntum die Beschilderung zu inszenieren. Das Haus selbst ist in seinen Grundmauern enthalten. Zielgruppe des Archäologieparks sind sowohl kulturinteressierte Erwachsene als auch zahlreiche Schülergruppen.

Aguntum 1

Zentraler Ansatz war, die erhaltene Baumasse und die daraus resultierende spannungsreiche Atmosphäre nicht mit Beschilderung zu beeinflussen. Bei den Trägermedien wurde unter Verwendung von Cortenstahl eine Lösung entwickelt, welche die Materialsprache der Museumsarchitektur und des Parks aufnimmt und neu interpretiert. Zwei miteinander kombinierbare Träger wurden entwickelt. Ein kleiner Informationspunkt markiert einzelne Stationen bzw. Räume im Haus. Ein großer Informationsträger stellt Zonen mit Plan und Text dar. Beide Träger lenken den Blick auf die Architektur und fügen sich harmonisch in die Umgebung ein. Zusätzlich sind beide Träger als „kleine Aussichtsplattfomren“ begehbar. So wird vor allem auch für Kinder ein erhöhter Blick auf die Umgebung möglich.

Wesentlich für das visuelle Design war eine „Strategie der verteilten Informationskompetenz“. Die Informationen auf den räumlichen Trägern beschränken sich auf das Wesentliche. Sie werden durch Printrollen zum Mitnehmen ergänzt. Diese lehnen sich an die im Museum ausgestellten römischen Artefakte an, insbesondere die in jener Zeit üblichen Papyrusrollen. Die Printrollen enthalten die zu den einzelnen Stationen relevanten Zusatzinformationen und können für unterschiedliche Zielgruppen angepasst werden. Sie unterstützen den Spielbetrieb und werden dank ihrer Aufmachung gerne mit nach Hause genommen. Damit wirken sie auch über den Besuch hinaus als verkaufsförderndes Element für den Archäologiepark.

Aguntum 2

 

Aguntum_3

Aguntum_4

Aguntum_7