motasdesign — Lunger & Scheiber OG

Dorfstrasse 16a, 6175 Kematen, Austria

pmt
14.8 km, ca. 16 min

Start in Innsbruck

t

A12 Richtung Bregenz

t

Ausfahrt Zirl Ost Richtung Kematen.

t

Dem Straßenverlauf der L16 folgen.

t

Beim Kreisverkehr die dritte Ausfahrt Richtung Oberinntaler Str. nehmen.

t

Rechts abbiegen auf die Dorfstraße.
Rechte Straßenseite.

t

Stadtbibliothek Innsbruck

Leit- & Orientierungssysteme
Images
Images
Images
Images
Images
Images
Images
Images
Projektdetails
  • Fertigstellung:
  • Ort: Innsbruck, Österreich
  • Notice: Undefined variable: output in /home/.sites/85/site2501/web/wp-content/themes/motasdesign/functions.php on line 1014
Beschreibung

Die Stadtbilbliothek Innsbruck ist in das PEMA 2 umgezogen, ein von LAAC Architekten geplantes hybrides Gebäude in direkter Nähe des Hauptbahnhofes. Auf Basis des Corporate Designs der Stadt Innsbruck entwarfen wir in enger Abstimmung mit den Architekten für diesen neuen Standort das Leitsystem in der Bibliothek.

Die geschwungene Holztreppe ist unumstritten der Mittelpunkt des Innenraumes. Dessen Erscheinung zieht die Blicke auf sich, andere visuelle Akzente sind hier kontraproduktiv.
Das Leitsystem verzichtet auf Signalwirkung und ist als Teil der Raummöblierung zu verstehen. Es nimmt in Material, Form und Positionierung die Architektur auf. Die schwarze Schrift wird im Raum zu einer Informationshaut, die weißen Informationsträger gliedern sich in die geradlinigen Raumkanten ein.

Der Kern der Bibliothek sind die Bücher und diverse Medien wie DVDs etc. Die Hauptaufgabe des Leitsystems ist diese Bücher und Medien schnell für den Nutzer zugänglich zu machen. Das bedeutet eine für den Nutzer nachvollziehbare Struktur in die Fülle des Angebotes zu schaffen. Deshalb wurde die alphabetische Codierung der Themenbereiche überarbeitet, neu definiert und räumlich in einer nachvollziehbaren Struktur geordnet. Diese Information wurde an der Stirnseite gemeinsam mit Regalplänen angebracht. Sie ist notwendigerweise flexibel und kann damit auf Veränderungen in der bibliothekarischen Struktur reagieren.